Details zum Termin: Sa | 09.02.2019
Details zum Termin: Sa | 18.05.2019
Details zum Termin: Sa | 29.06.2019
Sa | 09.02.2019
BFI-1-19 | Kosten: 187,00 €

Seminarort:
Trainingsräume, Musäusstraße 12 a, 51067 Köln Holweide
Termine:
Sa: 09.02.2019 von 09:30 - 18:30 UHR
Freie Plätze:
| Teilnehmeranzahl: 14
Referent/-in:
Susanne Galonska-Semmler, Kinderphysiotherapeutin, Bobath-Therapeutin

Babys Fitness I


Handling und Bewegungsentwicklung für die ersten 3 - 5 Lebensmonate - Babygymnastik und Spiele für die Sinne (Zertifiziert mit 10,5 UE)



Handling und Bewegungsentwicklung

Grundlagen zur Entwicklung, Babygymnastik und Spiele für die Sinne im frühesten Säuglingsalter (3. - 5. Monat)


Handling

Bereits zu einem frühen Entwicklungszeitpunkt des Neugeborenen sind wir bzw. die Eltern in der Lage mit den Säuglingen derart zu arbeiten, das wir ihnen helfen, sich besser zu regulieren, gegen den Schwerkrafteinfluss in die Aufrichtung zu kommen und sich harmonisch bewegen zu können.
In anschaulicher Weise wird auf der Basis von Handlingtechniken demonstriert, wie den Kindern normale Bewegungsmuster vermittelt werden können, die es ermöglichen, ihre Selbstwahrnehmung und Eigenempfindung zu fördern. Es gilt aber vor allem zu vermeiden, dass die Kinder unter der Gymnastik, den Spiel- und Bewegungsreizen oder im Alltag in Situationen gebracht werden, die von ihnen nicht oder noch nicht bewältigt werden können.

Babygymnastik

Die stimulierenden Übungen basieren auf den Erkenntnissen der natürlichen Bewegungsentwicklung des Kindes in den ersten Lebensmonaten.
Sie kräftigen den Stütz- und Bewegungsapparat des Säuglings, fördern die Entwicklung des Babys und sollen die sozialen Beziehungen zwischen Mutter und Kind ebenso zwischen Vater und Kind vertiefen. Mit der Babygymnastik unterstützt man Kinder, die sich „gerecht“ entwickeln, aber auch diejenigen, die in ihrer physischen Entwicklung leicht hinten an stehen. Das wichtigste: Die Übungen und Spiele machen viel Spaß!


Theorie
  • Grundlagen der motorischen Entwicklung des Säuglings im ersten Lebensjahr
  • Die Sinne / Sozialer Kontakt / Emotionalität
  • Die Bedeutung der Entwicklungsförderung
  • Kurskonzept / Kursorganisation / Rahmenbedingungen

Praxis
  • Handling des Kindes, sinnvolle Hebe- und Tragetechniken
  • Erste Schoßgymnastik
  • Bewegungsunterstützung, Übungen zur Körperwahrnehmung und Bewegungserfahrung
  • Übungen und spielerische Anreize für die Sinneserfahrung
  • Spiel-, Sing- und Interaktionsformen

Als Fortbildung im Rahmen der HebBO NRW mit 10,5 Stunden anerkannt.