Kinesiotaping II


Tapeanlagen bei frauenspezifischen Beschwerden (Zertifiziert mit 10 UE)



Das Seminar "Kinesiotaping Modul II" ist für bereits erfahrene "TaperInnen" konzipiert und vermittelt zusätzliches Wissen zu weiteren Anlagetechniken:

  • Anlagentechniken für Faszien, Lymphgefäße und Ligamente
  • Üben von Tapeanlagen bei frauenspezifischen Beschwerden z.B.
    - Menstruationsbeschwerden
    - Gebärmuttersenkung
    - Schmerzen im Bauch und Unterleib
    - Unterstützung des Dickdarms
  • Narbenbehandlung mit dem Kinesiotape (u. a. Kaiserschnittnarbe)
  • Tapeanlagen unter der Berücksichtigung der Viszerotome (HEADsche Zonen / Haut-Organ-Reflexe)
  • Hinweise auf typische Fehlerquellen

Das

Modul II

bietet auch die Möglichkeit einige der bisher erlernten Techniken zu reflektieren und zu wiederholen.

Hinweis für Physiotherapeuten-/innen:
Anzahl der Fortbildungspunkten: 10


Als Fortbildung im Rahmen der HebBO NRW mit 10 Stunden anerkannt.