Women`s health science: Eine ganzheitliche Betrachtungsweise

 

Details zum Termin: Sa | 28.09.2019
Details zum Termin: So | 17.11.2019
Details zum Termin: So | 17.11.2019
Sa | 28.09.2019
WOHE-Science-2-19 | Kosten: 187,00 €

Seminarort:
Trainingsräume, Musäusstraße 12 a, 51067 Köln Holweide
Termine:
Sa: 28.09.2019 von 10:00 - 18:30 UHR
Freie Plätze:
| Teilnehmeranzahl: 14
Referent/-in:
Nils Strack, Sportwissenschaftler / Gesundheitsberater

Women`s health science: Eine ganzheitliche Betrachtungsweise


Wie Psyche, Neurologie und Immunologie zusammenspielen und die Gesundheit beeinflussen (Zertifizierung beantragt)



Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass die Steuerungsgrößen der Gesundheit "Psyche, Neurologie und Immunologie"

positiv über die Ernährung, die Bewegung und das Sozialleben beeinflusst

werden können.
Im Rahmen dieses Seminars werden frauenbezogene Gesundheitsthemen aus der Sichtweise der kPNI (klinischen Psycho-Neuro-Immunologie) verständlich erklärt.
Ziel ist es, ein grundlegendes Wissen für die Prävention der Frauengesundheit in ihren unterschiedlichen Lebensphasen zu erlangen. Dieses Wissen ist elementar für Fachpersonen, die im beruflichen Alltag, den präventiven und kurativen Umgang mit der Frauengesundheit unterstützen wollen.

Inhalte:
  • Prämenstruelles Syndrom: Ursachen, Risikofaktoren und Interventionsmöglichkeiten
  • Vaginales Gleichgewicht und Candida-Pilzinfektionen: Ursachen, Risikofaktoren und Interventionsmöglichkeiten
  • Schwangerschaftsübelkeit: Ursachen und Interventionsmöglichkeiten
  • Stress in der Schwangerschaft: Ursachen, Folgen und Interventionsmöglichkeiten
  • Das Immunsystem in der Schwangerschaft
  • Kaiserschnitt und Antibiotika in der Schwangerschaft: gesundheitliche Folgen für das Kind und Interventionsmöglichkeiten
  • Polyzystisches Ovarialsyndrom: Ursachen und Interventionsmöglichkeiten
  • Brustkrebs: Ursachen und Prävention

Diese Inhalte des Seminars aus der klinischen Psycho-Neuro-Immunologie (kPNI) beruhen auf der Basis empirisch zusammengetragener und bewerteter wissenschaftlicher Erkenntnisse.